Dienstag, 19. Juni 2012

Sommerglatte Haut

Ihr ahnt, um was es in dem Post geht.
Haarentfernung, vorallem die an den Beinen.
An den Armen enthaare ich mich nicht, ich finde das unnötig und stoppelige Arme finde ich sehr hässlich.

Ich persönlich habe mich noch an nichts anderes herangetraut, außer ans Rasieren. Nass- und Trockenrasur habe ich beides schon ausprobiert. Bei der Nassrasur ist es etwas gründlicher, bei der Trockenrasur mit einem Elektrorasierer kann man ( bzw. ich) sich weniger verletzen.
Epilieren werde ich bald ausprobieren, waxen kann ich mir momentan nicht vorstellen! 

Ich habe mal wieder Recherchiert und möchte euch die verschiedenen Methoden etwas näher bringen.



Die Rasur - die altbewährte Methode
Bis heute ist es die beliebteste und einfachste Methode der Haarentfernung. Schnell und einfach unter der Dusche mit ein bisschen Rasierschaum hantieren und schon sind die Beine glatt wie ein Baby-Popo.
Der Nachteil: Eine Rasur hält nicht sehr lange, weil die Haare an den Beinen sehr schnell nachwachsen. Nach wenigen Tagen muss man wieder den Rasierer schwingen und das wird auf Dauer ziemlich lästig.
Außerdem geht mit dem Rasieren die frisch erworbene Sommerbräune verloren. Man schabt sie sozusagen mit dem rasieren direkt wieder ab.
Bei Rasieren kann man zwischen Rasierschaum und -gel wählen. Das Gel ist zwar in der Regel etwas teurer, aber ergiebiger als der Schaum. Extra Tipp: Wenn man mal kein Gel oder Schaum zur Hand hat, Shampoo oder Duschgel benutzen! 


Waxing - Vorsicht, es kann weh tun!
Beim Waxing gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Das Prinzip der Haarentfernung mit Wachs ist es, die Haare an einem Wachsstreifen fest zu kleben und den dann ruckartig gegen die Wuchsrichtung von der Haut ab zu ziehen. So werden die Haare an der Wurzel entfernt.
Man hat beim Waxing verschiedene Möglichkeiten: So unterscheidet man grob zwischen der Haarentfernung mit Warmwachs oder Kaltwachsstreifen. Die Anwendung der Kaltwachsstreifen ist besonders einfach: Von den Streifen eine Schutzfolie abziehen. Dann einfach die Streifen auf der Haut festdrücken und abziehen.
Warmwachs ist da etwas komplizierter und man muss etwas üben. Man kann schnell Verbrennungen bekommen wenn das Wachs zu heiß ist. Besonders wichtig bei beiden Methoden: Den Streifen entgegen der Wuchsrichtung abziehen.
Wachsbehandlungen sind ziemlich umständlich, wenn man es im Alleingang versucht, am besten ins Kosmetikstudio dafür gehen. Praktisch an der Methode: Man hat für einige Wochen Ruhe. Wenn die Haare dann nachwachsen, hat man das Gefühl, sie sind dünner und weniger sichtbar.


 Die Epilation - nur was für Schmerz-unempfindliche?
Epilieren ist nicht für schmerzempfindliche Frauen geeignet. Bei der Epilation werden die Haare durch sich drehende Walzen oder Federn an der Wurzel herausgezogen. Allerdings nimmt das unangenehme Ziepen nach einiger Zeit ab, weil die Haare unterschiedlich schnell nachwachsen und deshalb bei jeder folgenden Anwendung immer weniger Haare entfernt werden. Auch Hautirritaitonen sind normal, aber keine Angst: auch die Haut gewöhnt sich nach mehreren Behandlungen an die Entfernung und die Irritationen nehmen ab. Bei der Epilation ist es wichtig, die Haut nach der Behandlung zu pflegen, z.B. mit Babyöl. Auf keinen Fall dürfen parfümierte Bodylotions unmittelbar nach dem Epilieren verwendet werden! Die Haut muss außerdem trocken sein, wenn mit dem Epilieren begonnen wird. Ein Körperpeeling unter der Dusche ist die ideale Vorbereitung weil die Haut dadurch weich wird und sich die Haare leichter entfernen lassen.
Auch wenn es etwas schmerzhaft ist, es lohnt sich! Die Haare brauchen mehrere Wochen, um wieder nachzuwachsen. Eine Epilation ist ab einer Haarlänge von etwa zwei bis vier Millimetern möglich und nur für die Beine geeignet!

via:

Wie findet ihr die Tipps?
Wie enthaart ihr eure Beine? Macht ihr die Arme auch mit?

Küsschen, Leni <3

26 Kommentare:

Marina hat gesagt…

Ich rasier meine Beine mit einem normalen Rasierer, ich habe auch schon Waxing probiert und epiliert habe ich auch schon, aber ich bin zu schmerzempfindlich, ich halte das kaum aus !

sunbeautyღ hat gesagt…

Ich finde die Tipps gut :)
Echt guter Post, ich benutze Rasier weil die anderen Sachen weh tun >_<
LG <3

Alyssa Jasmin hat gesagt…

ich rasiere immer und arme auch :) möcht aber bald auf sugaring umsteigen.

1stbeauty&fashion hat gesagt…

hm ich finde bei frauen unrasierte arme gar nicht schön, kommt natürlich auch auf die haarwuchsstärke an. Aber wenn man mit richtigen Mitteln die Haare entfernt hat man wochenlang haarlose arme! Allgemein finde ich der körper einer frau sollte glatt sein ;) aber da ist ja jeder selbst überlassen ;)

Mode de Mia hat gesagt…

Also arme rasiere ich mir nicht.. aber im Sommer lasse ich mir meine Beinchen waxen. :)

C'est la vie hat gesagt…

Ich benutze eher den Rasierer für's Waxen oder Empilieren habe ich keine Lust und vor allem auch nciht auf die Schmerzen :D

lovepirate hat gesagt…

Aaalso im Winter rasiere ich meine Beine immer. Im Sommer muss dann schon mal der Epilierer ran. ;D Ich bin jetzt nicht soo schmerzempfindlich und mitunter finde ich das Ziepen ganz angenehm. :0

Meine Arme lasse ich hingegen so wie sie sind. Stoppelige Arme finde ich nämlich auch alles andere als schön und so ein paar kleine Haare auf den Armen haben mich noch nie gestört!

LG

MrsGoldie hat gesagt…

Ich finde die Tipps gut :)
Ich rasiere immer. Geht schnell und tut nicht weh (meistens^^)

Zoe hat gesagt…

Also ich nehm den Rasierer, aber manchmal greif ich auch zum kaltwachs.. :)
Das waren echt gute Tipps ..
Hättest du vll. Lust auf ggs. verfolgen?
Ich bin schon Leser.. <3
Lg
Zoe

Laura hat gesagt…

Danke für deinen lieben Kommentar! <3
Kuss, Laura

Sarah ♥ hat gesagt…

Jaaa die hatte ich ^_^

Ç. hat gesagt…

Also ich bin ganz klar GEGEN das rasieren, es ist das schlimmste was man machen kann, weil die Haare dann erstens dunkler und zweitens viel stoppeliger und härter rauskommen!!! Ich lasse meine Beine immer in der Türkei wachsen (warmwachs) ist echt am besten auch wenn es wehtut, so schlimm ist es aber auch nicht.. und danach epilier ich sie immer, wenn ich wieder in deutschland bin. Genau das gleiche unter den Achseln. An den Armen muss ich ein glück NICHTS machen, da habe ich Glück...
Es ist trotzdem soo nervig-.-

Leni hat gesagt…

ja bei mir ist es ähnlich.
<3

Leni hat gesagt…

dankeschön ^_^
<3

Leni hat gesagt…

was ist das sugaring?
<3

Leni hat gesagt…

ja...
aber die haare an den armen will ich nicht wegmachen! ich hasse die nervigen stoppel!
<3

Leni hat gesagt…

ja das muss ich mir auch mal überlegen<3

Leni hat gesagt…

jaa das ist es eben.
<3

Leni hat gesagt…

jaa da geht es mir wie dir.
<3

Leni hat gesagt…

ja genau :)
<3

Leni hat gesagt…

dankeschön.
wenn dir mein blog gefällt, verfolge ihn doch ^_^
<3

Leni hat gesagt…

bitte :)
<3

Leni hat gesagt…

schön :)
<3

Leni hat gesagt…

ja das ist mir bewusst.
aber fast egal, weil das epilieren oder waxen gefällt mir nicht-
<3

Sibel hat gesagt…

also ich epiliere immer und bin damit eigentlich zufrieden. Von Waxen lass ich die Finger, dadurch wachsen die Haare immer bei mir unter der Haut:-(

Küsschen

Leni hat gesagt…

epilieren würde ich auch gerne mal ausprobieren.
<3

Kommentar veröffentlichen

 
design by copypastelove and shaybay designs.