Samstag, 18. August 2012

Cellulite


Welche Frau träumt nicht davon? Straffe Beine & ein knackiger Po.
Doch viele sind mit einem schlechten Bindegewebe gesegnet und es bilden sich Dellen und eine Kraterlandschaft auf den Beinen. Aber über 90 Prozent aller Frauen sind mehr oder weniger schlimm von Orangenhaut betroffen! Auch mir geht es leider so und ich habe jetzt schon Dellen und Dehnungsstreifen an den Oberschenkeln!
 Schuld daran ist die Beschaffenheit des weiblichen Bindegewebes und der Fettzellen. Das weibliche Hormon Östrogen sorgt außerdem dafür, dass das Körperfett von Frauen bevorzugt auf Oberschenkeln und Po gebunkert wird.
Wundermittel gibt es nicht, aber man kann der Cellulite entgegenwirken, damit sie nicht noch ausgeprägter wird, diese 10 Tipps helfen dabei:

Sport!
Sport hilft gegen Cellulite - und das so richtig :)
Zum einen regt regelmäßiges Sporteln den Kreislauf und damit die Durchblutung an. Das versorgt die Zellen besser mit Nährstoffen und strafft somit auch die Haut. Außerdem  baut man durch regelmäßige Workouts Fett ab. Die Cellulite wird dadurch schwächer.  
Auch etwas extra Bewegung im Alltag kann helfen. Treppen steigen oder ein paar Haltestellen zu Fuß gehen ist ein Anfang, wenn man Cellulite stärker zu Leibe rücken will sollte Fahrrad fahren oder Joggen gehen.

Wechselduschen!
Heiß-Kalte-Wechselduschen fördern die Durchblutung. Sichtbares Zeichen: Die Haut ist gerötet und kribbelt angenehm. Der Temperaturwechsel trainiert die Gefäße und regt den Fettstoffwechsel an. Begonnen wird am re. Fuß bis zur Hüfte, dann das gleiche mit dem li. Bein durchführen. Ganz wichtig: Immer mit einem kalten Duschgang abschließen.

Die Haut von innen straffen!
Durch falsche Ernährung kann man die Fettzellen im Körper vergrößern, mehr werden sie nicht, ihre Anzahl ist genetisch bedingt. Aber bei falscher Ernährung können diese auf das 200-fache wachsen. 
Säurebindende Nahrungsmittel wie Alkohol oder Fleisch können die Dellen bemerkbarer machen. Am besten sind Obst und Gemüse. Man sollte außerdem starke Gewichtsschwankungen vermeiden, da sich die Haut sonst zu oft ausdehnt und schlaffer wird.

Kein Glimmstengel!
Rauchen schadet ihrer Haut, nicht nur ihrer Gesundheit.  Der ungesunde Qualm behindert nicht nur die Durchblutung der von Cellulite betroffenen Regionen, sondern schädigt auch die elastischen Fasern der Haut.  Mit jeder Zigarette wird die Entstehung und Verbreitung der Dellen fördern. Also meine Lieben, aufhören damit!

Durchblutung!
 Massagen kurbeln die Durchblutung an und aktivieren die Fettverbrennung. Massageroller aus Holz sind besonders gut für die Dellen, einfach mehrmals die Woche die Cellulite mit dem Roller bearbeiten. Aber nicht wie wild hin und her rollen, das dehnt zu sehr! Aber auch ohne Hilfsmittel kann man die Oberschenkel gut massieren. Einfach von den Knien mit öligen Händen nach oben streichen.

Wasser! 
Wegschwemmen lassen sich die Dellen genauso wenig wie wegduschen. Dennoch sorgt Wasser auf von innen, dass sich die unschönen Dellen nicht mehr breit machen als nötig. 
Mit viel Wasser wird der Stoffwechsel und die Fettverbrennung angeregt. Wasser macht die Haut von innen auch noch praller und die Dellen werden weniger sichtbar. Also mindestens 2 Liter Wasser pro Tag trinken.

Entspannung!
 Stress macht nicht schön! Ständiger Druck und Eile fördert außerdem noch die Entstehung von Cellulite. Wenn wir gestresst sind, schüttet unser Körper Botenstoffe aus, z.B. die Hormone Adrenalin und Noradrenalin. Beide regen unter anderem das Wachstum der Fettzellen an. 
Außerdem essen viele Frauen nach stressigen Situationen Schokolade und das macht das ganze nicht besser.
Am besten so oft wie möglich entspannen, einfach das jeweils richtige für sich selbst finden.

Aus der Sonne! 
Sonne ist nicht gut für die Cellulite. Die UV-Strahlen schädigen unsere elastischen Fasern des Bindegewebes und das Fettgewebe darunter kommt noch besser zur Geltung. Wenn man Orangenhaut vermeiden will, so wenig wie möglich in die Sonne gehen. Am besten Selbstbräuner für die Beine verwenden! 

High Heels im Schrank!
Laufen auf High Heels fördert Cellulite. Denn hohe Absätze behindern den Lymphfluss zwischen den Gefäßen sowie die Durchblutung der Beine. Und schlecht durchblutetet Beine sind höchst anfällig für die doofen Dellen. Am besten wieder flache Schuhe tragen. 

Glätten mit Creme!
 Anti-Cellulite Cremes und Lotionen vollbringen keine Wunder, doch sie sind hilfreich! Mit diesen Produkten kann man die Ergebnisse von Sport und gesunder Ernährung verstärken. Welche Wirkstoffe enthalten sind, ist schon fast egal, ob Algen, Kaffee, ect. Erst regelmäßige Anwendung hilft.
Die Creme mindestens einmal täglich einmassieren und nach ca. einem Monat dürfte man das Ergebniss sehen.
(Text: gofeminin.de)



So, mein Endlos-Post hat auch ein Ende. Viele der Punkte kannte ich auch nicht. Ich werde sie in Zukunft vielleicht ein bisschen beherzigen. Aber auch nur vielleicht :D 
Mich persönlich stören meine Dellen nicht so, fast jede Frau, die ich kenne, hat Cellulite. Ich sehe es außerdem nicht ein,  meine wundervollen Shorts im Schrank zu lassen und meine Beine zu verstecken. Es gibt schlimmeres, was solls :D

Habt ihr denn auch Probleme mit Cellulite oder Dellen?


9 Kommentare:

Rothaariges hat gesagt…

Toller und umfangreicher Post!

Anonym hat gesagt…

Ja, wirklich sehr hilfreich. :) Dankeschön! Ich werd einige Tipps beherzigen. :)

Julia hat gesagt…

Toller Post! Das mit dem Sport müsste ich nur mal dauerhaft durchhalten :) Liebe Grüße

jessie_ hat gesagt…

Wirklich hilfreicher Post :) Denn wem geht es nicht so..

eskay ell hat gesagt…

Super Sache :) Werd ich mir alles zu Herzen nehmen, mein Schwabbelarsch wird sich freuen :p

Leni hat gesagt…

dankeschön ihr lieben :)
<3

Alexx hat gesagt…

Ich sehe das auch so wie du! :)
Und vielen Dank für die Ideen und Ratschläge.

Diana hat gesagt…

ich hab sowohl vom mama als auch papa bindegewebsschwäche vererbt bekommen, dementsprechend bin ich auch eine orange! :D
ist mir aber relativ egal. durch sport kann man das alles im rahmen halten, und ich laufe bei den temperaturen sicher nicht in langen hosen rum! die leute, die das stoert, sollen ganz einfach wegschauen. so! :D

liebe grüße! :)
diana

AmyInCyberland hat gesagt…

Ja das leidige Thema... Danke für den tollen Post. Ich war immer schlank, hatte aber trotzdem immer kleine Dellen. Nachdem ich vor 6 Monaten meine Pille abgesetzt habe ist es zum Glück enorm besser geworden und nur bei ungünstigem Licht und kurzen Hotpants noch zu sehen. Meine Nägel sind auch fester als jemals zu vor. Schon fast gruselig was das Ding mit dem Körper anstellt o.0 Ich dachte ich werfe das mal ein. Vielleicht hat wer anders auch die Erfahrung gemacht.

lg Amy

Kommentar veröffentlichen

 
design by copypastelove and shaybay designs.